Aktivitäten

Reiten für einen guten Zweck – denn Pferde helfen heilen!

(Waldbronn, 7.5.2018) Reiten für die Reittherapie: Am Wochenende fanden in ganz Deutschland Spendenritte statt – auch im Landkreis Karlsruhe. Das Ziel: die Öffentlichkeit auf die Angebote und die positive Wirkung der Reittherapie aufmerksam zu machen.

dsc_0974

Unter dem Motto „Pferde helfen heilen“ fand Anfang Mai der 4. Bundesweite Spendenritt zugunsten von pferdegestützten Interventionen statt. Auch in Waldbronn und Karlsbad waren die Pferde im Dienste der guten Sache unterwegs: Ein kleiner Tross aus Reitern und Pferdeführern zog am Sonntagnachmittag vom Martinshof im Steinig einmal quer durch Reichenbach in den Kurpark und anschließend weiter nach Langensteinbach. Organisiert wurde die lokale Aktion vom Team der „Pferdegestützten Interventionen Antje Seeber“ mit dem Ziel, die pferdegestützten Therapien bekannter zu machen und zugleich Spenden zu sammeln für den „Verein zur Förderung Pferdegestützter Interventionen Karlsbad e.V.“, der Klienten unterstützt, die eine Reittherapie nicht selbst zahlen können.

Im Kurpark hatte die Vorsitzenden des Fördervereins Rena Thormann und Martina Entress dazu einen Informationsstand aufgebaut – die Hauptattraktion aber waren natürlich erst einmal die Vierbeiner! Kinder wie Erwachsene zeigten sich von den Tieren fasziniert und wer wollte, durfte auf den gut ausgebildeten Therapiepferden eine geführte Runde durch den Kurpark reiten. Viele suchten auch das persönliche Gespräch und nutzten die Gelegenheit, sich bei der Reittherapeutin Antje Seeber ganz direkt über die pferdegestützten Interventionen zu informieren, die von ihr in Langensteinbach (Im Steinig 5) angeboten werden.

Die Reittherapie wird in der Regel nicht von den Krankenkassen übernommen, obwohl ihre Wirkung bei verschiedensten Krankheitsbildern offensichtlich ist und nachgewiesen werden kann. Eingesetzt wird sie sie beispielsweise bei Entwicklungsverzögerungen, körperlichen und geistigen Behinderungen, Depressionen oder Essstörungen; profitieren können Kinder ebenso wie Erwachsene. Wer mehr über den Förderverein und die therapeutischen Angebote erfahren möchte, findet auf www.pferdebereichern.de und www.pi-karlsbad.de alle Informationen und Kontaktdaten!

Den Pferden heilen helfen

dsc_1183

(Waldbronn) Reiten für die Reittherapie: Am Wochenende fanden in ganz Deutschland Spendenritte statt – auch im Landkreis Karlsruhe. Ziel dieses Ritts war es, die Öffentlichkeit auf die Angebote und Wirkung der Reittherapie aufmerksam zu machen.

"Pferde helfen heilen", hieß das Motto des 3. Bundesweiten Spendenritts am 7.Mai 2017. Veranstaltet wurde der Ritt von Fachkräften aus dem Feld der pferdegestützten Interventionen. Den lokalen Spendenritt für Karlsbad-Langensteinbach organisierte Antje Seeber von "Pferdegestützte Interventionen Antje Seeber". Dieser führte am Samstag, 6. Mai von den Aussiedlerhöfen Im Steinig 5 bis nach Langensteinbach Industriegebiet/Hertzstr. und zurück. 7 Pferde mit ihren Klienten aller Altersstufen und ihren Pferdeführern, Helfern, Freunden und Familienangehörige machten sich auf den Weg für den guten Zweck zu reiten und Spenden zu sammeln.

Die Spenden gehen an den „Verein zur Förderung Pferdegesützter Interventionen Karlsbad e.V.“ der Klienten unterstützt, die die Reit- oder Hippotherapie selbst nicht zahlen können. Hierzu hatte die Vorsitzende des Fördervereins, Rena Thormann, mit ihrem Team in der Hertzstraße einen Informationsstand aufgebaut. Bei Ankunft der Teams zogen die Pferde viele Interessierte an. Vor allem Kinder waren sehr fasziniert, durften auf den ausgebildeten Pferden auch einmal eine Runde drehen und wurden von den Reiterteams begleitet. Eltern ließen sich von den Experten der Reittherapien, vor allem von Frau Seeber, beraten und informieren.

Reittherapie sowie auch andere ergänzende Therapieverfahren, werden nicht von den Krankenkassen übernommen, obwohl die Auswirkungen der Therapien auf die Verbesserung des Gesundheitszustandes der Klienten und auf deren Heilungsprozesse augenscheinlich sind und nachgewiesen werden können. Angebote mit dem Medium Pferd können bei verschiedensten Krankheits- und Störungsbildern eingesetzt werden. So kann die Therapie etwa bei Entwicklungsverzögerungen oder körperlichen und geistigen Behinderungen, Depressionen oder Essstörungen uvm. eingesetzt werden.

Viele Interessierte suchten das persönliche Gespräch und nutzten die Gelegenheit, sich über die pferdegestützten Interventionen und deren positiver Wirkung zu informieren. Bild- und Aufklärungsmaterial, vor allem aber die persönlichen Berichte von Betroffenen, die sich dankenswerter Weise als Ansprechpartner zur Verfügung gestellt hatten, machten die Gespräche sehr authentisch.

Der Förderverein zur Unterstützung der Reittherapie gewann durch den Spendenritt nicht nur neue Mitglieder und konnte sich über die Spenden freuen. Auch die Angebote und Erfolge der Pferdegestützten Interventionen (PI) konnten der interessierten Öffentlichkeit bekannter gemacht werden und nicht zuletzt, dass es dieses hervorragende Angebot der Reittherapeutin Antje Seeber hier direkt vor Ort im Ortseingang von Langensteinbach gibt.

Wir danken allen Mitwirkenden für diesen schönen Tag und ihren Einsatz.
Antje Seeber, Pferdegestützte Interventionen – www.pferdebereichern.de
Rena Thormann, Verein zur Förderung Pferdegestützter Interventionen Karlsbad e.V.

                                    _______________

Die Firma trv in Rheinstetten feierte ihr 20 jähriges Jubiläum am 17. September 2016 mit vielen Gästen und Attraktionen. Auch 2 Pferde der Pferdegestützten Interventionen Antje Seeber waren im Programm dabei. Jung und alt, Menschen mit und ohne Handicap kamen interessiert zu den Pferden und nahmen die Gelegenheit wahr, Kontakt mit den Pferden Oasis und Domino aufzunehmen, oder sogar das Reiten einmal auszuprobieren. Am eigenen Körper die Wirkungen des Therapeutischen Reitens zu erspüren war spannend, wohltuend, überraschend, schön, unvergesslich, motivierend und weckte die Neugier mehr darüber zu erfahren....

Am 07./08. Mai haben wir am "Bundesweiten Spendenritt 2016 zugunsten Pferdegestützter Interventionen teilgenommen"
8 Pferde-Kliententeams mit ihren Führern starteten am Martinshof bei den Pferdegestützten Interventionen Antje Seeber, um sich auf den Weg nach Langensteinbach zu machen. Bei herrlichstem Sonnenschein wurde eine Strecke von 10km zurückgelegt. Am Ziel warteten die Helfer des Vereins zur Förderung der Pferdegestützten Interventionen Karlsbad e.V. mit einem großen Infostand für die Interessierten und Erfrischungen für die Reiterinnen und ihre Pferde. Es kamen viele Interessierte um mehr über die Reittherapie und ihre Wirkung zu erfahren. Gerne wurden die Pferde gestreichelt. Die Reitkinder und ihre Eltern halfen fleißig mit, anderen Kindern aufs Pferd zu helfen oder von den eigenen positiven Erfahrungen mit der Reittherapie/Reitpädagogik zu berichten. Wir bedanken uns bei allen Spendern, die uns hier mit einer kleinen Spende unterstützt haben. Reittherapie hilft heilen und entwickeln.
Vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen, die ihr dazu beigetragen habt, diesen Tag zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen!

dsc_1868